Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/sideofastory

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Schwarzer Kaffee

"Mister Jahn hat mich Schätzchen genannt", wiederholte River fassungslos und nahm erst mal einen großen Schluck von ihrem Kaffee.
Sie und Charly gehörten so ziemlich zu den einzigen ihres Alters, die ihren Kaffee schwarz tranken.
Der Rest stand mehr so auf Capuccino oder Latte Macchiatto. Oder, wie es auch neckisch genannt wurde: Eine 'Latte'.
Haha.

"Ich hab doch gesagt er steht auf dich", erklärte ihre beste Freundin grinsend, streckte genüßlich ihre Beine aus und blinzelte in die Sonne.
Es war ein wunderschöner Sommertag und das Licht ließ Rivers Lockenpracht noch mehr lodern als sonst.
"Inferno, heute erkennt man dich wahrscheinlich noch aus fünf Kilometern Entfernung", beruhigte sie die Freundin, nachdem River bei der Vorstellung ihr Lehrer könnte tatsächlich auf sie abfahren einen mittelschweren Hustenanfall bekam, "Vielleicht war er einfach nur geblendet von der Party, die heute auf deinem Kopf abgeht."
"Vermutlich", grummelte die Angesprochene als sie wieder Luft bekam und band sich die Haare nun demonstrativ zu einem Zopf zusammen.

"Hey, Charly." Der zwei Jahre ältere Luka baute sich vor den beiden Freundinnen auf und lächelte dem dunkelhaarigen Mädchen gewinnend zu. "Hey Inferno."
"Hi", gab River zurück.
"Luka, du stehst mir in der Sonne", motzte Charly, wenn auch mit einem amüsierten Unterton.
"Oh nein!" In gespieltem Entsetzen schlug der braungebrannte, blonde Junge die Hände vor dem Mund. "Ich wirke also fatalerweise deiner zarten Sommerbräune entgegen?"
"So sieht's aus", grinste sie.
"Also... Charly. Du, ich, Freitag, Kino?"
"Uh... Freitag... kann ich nicht, sorry. Ein anderes Mal vielleicht? Oh, River, sieh an, die Zeit... wir müssen los! Tschüs, Luka!"
Und mit diesen Worten sprang sie auf und zog River mit sich, die schweren Herzens ihren Kaffee zurücklassen musste.
"He! Wenn du nicht mit Luka ausgehen willst, dann sag's ihm doch einfach! Auch wenn ich nicht verstehe, wieso du das nicht wolltest. Es sei denn bei dir stimmt irgendwas im Kopf nicht, obwohl ich davon schon lange ausgehe..."
"Ja, ja, ja", unterbrach Charly sie mit einem Augenverdrehen. "Ich will ihn eben nicht verletzen, okay? Ich mag Luka zufällig. Nur kann aus uns einfach nichts werden. Und mal ganz davon abgesehen: Wir sind wirklich spät dran. Hast du mal auf die Uhr geguckt?"
"Was..." Geistesabwesend starrte River auf ihr Handgelenk.
Keine Uhr. Typisch.
"Wie spät haben wir denn?"
"Alter, River, denk gefälligst demnächst daran deine blöde Uhr anzuziehen! Oder dein Handy mal anzumachen. Kein Wunder, dass du ständig zu spät zu irgendwelchen treffen kommst."
"Das sagt ja wohl die richtig!", protestierte sie, erblickte jetzt aber die große Schuluhr auf der deutlich 15:37 zu lesen war.
"Oh, fuck! Training!"
"Exactly", stimmte Charly zu. "Gott, ich hoffe, dass mich Marco wieder in die Verteidigung zurückholt."
"Du bist aber gut im Sturm", gab River zu bedenken. "Und wir sind ein super Team."
"Schon, aber was nützen uns Tore, wenn auf der anderen Seite genau so viele reingehen?"
"Unsere Verteidigung lutscht einfach im Moment", seufzte River, freute sich jedoch auf zwei Stunden Fußballtraining.
Hier konnte sie endlich ihren Frust rauslassen.
Plus, sie war einfach verdammt gut darin.
23.6.12 00:06
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung